.

Aktuelles

Stellenauschreibung im Projekt "KlimaFFolgen"

Das Julius Kühn-Institut (JKI) beteiligt sich am Klimaschutzsofortprogramm 2022 der Bundesregierung. Im Projekt „KlimaFFolgen - Erschließung von Klimaschutzpotentialen durch verbesserte Fruchtfolgegestaltung – Deutsch-landweite Potentialanalyse und Entwicklung eines schlagspezifischen Entscheidungsunterstützungssystems (EUS)" beteiligt sich das Forschungszentrum für Landwirtschaftliche Fernerkundung an der deutschlandweiten Bewertung von Fruchtfolgen und Entwicklung eines EUS zur Förderung der Klimaschutzleistung der Landwirtschaft. Zur fernerkundungsbasierten Identifikation von Zwischenfrüchten und Ernteresten sowie zur Erweiterung von bestehenden Fruchtartenklassifikationsansätzen unter Nutzung von Copernicus Sentinel-Satellitendaten suchen wir eine/n Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (m/w/d) für eine zunächst bis zum 31. Dezember 2024 befristete Vollzeitbeschäftigung mit 39,0 Wochenstunden mit Option auf Verlängerung um weitere acht Monate am JKI-Institut für Pflanzenbau und Bodenkunde, Standort Braunschweig, Bundesallee.
Bewerbungsfrist: 31.08.2022

Job offer in the project "KlimaFFolgen"

The Julius Kühn Institute (JKI) is participating in the German government's 2022 climate change mitigation program
(Klimaschutzsofortprogramm 2022). In the project "KlimaFFolgen – Utilization of climate change mitigation potentials through optimized crop rotations - Germany-wide potential analysis and development of a field-specific decision support system (DSS)" the Agricultural Remote Sensing Research Center is participating in the nationwide assessment of crop rotations and development of an DSS to support climate change mitigation in agriculture. For remote sensing-based identification of catch crops and crop residues, and to extend existing crop type classification approaches using Copernicus Sentinel satellite data, we are looking for a Scientist (m/f/d) for a full-time time, 39-hour per week position initially limited until December 31, 2024, with an option to extend for an additional eight months at the JKI-Institute of Crop and Soil Science, location Braunschweig, Bundesallee.
Application deadline: 31th August 2022

 

Stellenauschreibung im Projektvorhaben "KlimaFFolgen"

Das Julius Kühn-Institut (JKI) beteiligt sich am Klimaschutzsofortprogramm 2022 der Bundesregierung. Im Projekt „KlimaFFolgen - Erschließung von Klimaschutzpotentialen durch verbesserte Fruchtfolgegestaltung – Deutsch-landweite Potentialanalyse und Entwicklung eines schlagspezifischen Entscheidungsunterstützungssystems (EUS)" beteiligt sich das Forschungszentrum für Landwirtschaftliche Fernerkundung an der deutschlandweiten Bewertung von Fruchtfolgen und Entwicklung eines EUS zur Förderung der Klimaschutzleistung der Landwirtschaft. Zur Informationssammlung und -auswertung über Haupt- und Zwischenfruchtanbau sowie zur Bodenbedeckung und Produktionstechnik in bestehenden Betriebsnetzwerken suchen wir eine/n Bachelor oder Diplom-Ingenieurin/Ingenieur - FH - (m/w/d) für eine zunächst bis zum 31. Dezember 2024 befristete Vollzeitbeschäftigung mit 39,0 Wochenstunden mit Option auf Verlängerung um weitere acht Monate am JKI-Institut für Pflanzenbau und Bodenkunde, Standort Braunschweig, Bundesallee.
Bewerbungsfrist: 31.08.2022

Job offer in the project "KlimaFFolgen"

The Julius Kühn Institute (JKI) is participating in the German government's 2022 climate change mitigation program
(Klimaschutzsofortprogramm 2022). In the project "KlimaFFolgen – Utilization of climate change mitigation potentials through optimized crop rotations - Germany-wide potential analysis and development of a field-specific decision support system (DSS)" the Agricultural Remote Sensing Research Center is participating in the nationwide assessment of crop rotations and development of an DSS to support climate change mitigation in agriculture. For Information collection and evaluation on main and catch crop cultivation as well as on land cover and agricultural pro-duction technology in existing farm networks, we are looking for a Bachelor (m/w/d) (Diese Datei existiert leider nicht mehr.) for a full-time time, 39-hour per week position initially limited until December 31, 2024, with an option to extend for an additional eight months at the JKI-Institute of Crop and Soil Science, location Braunschweig, Bundesallee.
Application deadline: 31th August 2022

 

Stellenauschreibung zur Mitarbeit im FLF-Forschungszentrum für landwirtschaftliche Fernerkundung

Zur Entwicklung und Umsetzung von Workflows und Prozessketten zur Erstellung von landwirtschaftlich relevanten Fernerkundungsprodukten und Modellierungsergebnissen vorwiegend auf Daten der Copernicus Sentinel-1 und -2 Missionen suchen wir eine/n Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (m/w/d) für eine auf 36 Monate befristete Vollzeitbeschäftigung (39 Wochenstunden) am JKI-Institut für Pflanzenbau und Bodenkunde, Standort Braunschweig, Bundesallee.
Bewerbungsfrist: 18.03.2022

Job offer for cooperation at the Research Center for Remote Sensing in Agriculture

For the development and implementation of workflows and process chains for the production of agriculturally relevant remote sensing products and modeling results mainly on data from the Copernicus Sentinel-1 and -2 missions, we are looking for a Scientist (m/f/d) for a full-time position (39 hours per week) limited to 36 months at the JKI-Institute of Crop and Soil Science, location Braunschweig, Bundesallee.
Application deadline: 18th  March 2022

 

Stellenauschreibung im Projektvorhaben "Marker Mindesttätigkeit"

Die Mitgliedstaaten der Europäischen Union fuehren jährlich unzählige Vor-Ort-Kontrollen zu den EU-Beihilfen fuer die Landwirtschaft durch. Dabei werden jedoch nur ungefaehr 5 % der Antragsteller abgedeckt. Im Rahmen eines Pilotvorhabens sollen Moeglichkeiten und Grenzen der bildbasierten Erfassung am Beispiel der landwirtschaftlichen Taetigkeit auf Gruenland und Brache unter Nutzung der Sentinel-Satelliten des Copernicus Erdbeobachtungsprogramms der EU untersucht werden. Hierfür suchen wir eine/n Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (m/w/d) für eine auf 36 Monate befristete Vollzeitbeschäftigung (39 Wochenstunden) zur Mitarbeit im Projekt "Marker Mindesttätigkeit" am JKI-Institut für Pflanzenbau und Bodenkunde, Standort Braunschweig, Bundesallee.
Bewerbungsfrist: 26.11.2021

 

Stellenauschreibung im Projektvorhaben "NaLamKI"

Im Projektvorhaben "NaLamKI - Nachhaltige Landwirtschaft mittels KI" sollen am FLF-Forschungszentrum für Landwirtschaftliche Fernerkundung des JKI Satellitendatenprodukte für das Monitoring landwirtschaftlicher Kulturpflanzenbestände entwickelt und auf einer cloud-basierten Plattform als GAIA-X-konforme Dienste bereitgestellt werden. Ein Schwerpunkt des Teilprojektes ist Entwicklung und Optimierung verschiedener KI-basierter Verfahren zur Ableitung biophysikalischer Parameter für das Monitoring der Bestandsentwicklung. Hierfür suchen wir eine/n Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (m/w/d) für eine auf 36 Monate befristete Vollzeitbeschäftigung (39 Wochenstunden) zur Mitarbeit im Projekt NaLamKI am JKI-Institut für Pflanzenbau und Bodenkunde, Standort Braunschweig, Bundesallee.
Bewerbungsfrist: 16.5.2021

 

Stellenauschreibung im Projektvorhaben "NaLamKI"

Im Projektvorhaben "NaLamKI - Nachhaltige Landwirtschaft mittels KI" sollen am FLF-Forschungszentrum für Landwirtschaftliche Fernerkundung des JKI Satellitendatenprodukte für das Monitoring landwirtschaftlicher Kulturpflanzenbestände entwickelt und auf einer cloud-basierten Plattform als GAIA-X-konforme Dienste bereitgestellt werden. Ein Schwerpunkt des Teilprojektes ist die Etablierung von Verfahren der räumlich-zeitliche Fusion optischer Satellitenbilddaten. Hierfür suchen wir eine/n Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (m/w/d) für eine auf 36 Monate befristete Vollzeitbeschäftigung (39 Wochenstunden) zur Mitarbeit im Projekt NaLamKI am JKI-Institut für Pflanzenbau und Bodenkunde, Standort Braunschweig, Bundesallee.
Bewerbungsfrist: 16.5.2021

 

Stellenauschreibung im Projektvorhaben "SatAgrarStat_PLUS"

Im Projektvorhaben SatAgrarStat_PLUS sollen die Möglichkeiten und Grenzen einer satellitengestützten Ernteertragsabschätzung zur Unterstützung der amtlichen Agrarstatistik untersucht werden. Hierfür suchen wir eine/n Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (m/w/d) für eine befristete Vollzeitbeschäftigung (39 Wochenstunden) zur Mitarbeit im Projekt SatAgrarStat_PLUS am FLF-Forschungszentrum für Landwirtschaftliche Fernerkundung des Instituts für Pflanzenbau und Bodenkunde, Standort Braunschweig, Bundesallee.
Bewerbungsfrist: 2.4.2021

 

Stellenauschreibung im Projektvorhaben "NaLamKI"

Im Projektvorhaben "NaLamKI - Nachhaltige Landwirtschaft mittels KI" sollen am FLF-Forschungszentrum für Landwirtschaftliche Fernerkundung des JKI Satellitendatenprodukte für das Monitoring landwirtschaftlicher Kulturpflanzenbestände entwickelt und auf einer cloud-basierten Plattform als GAIA-X-konforme Dienste bereitgestellt werden. Hierfür suchen wir eine/n Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (m/w/d) für eine auf 36 Monate befristete Vollzeitbeschäftigung (39 Wochenstunden) zur Mitarbeit im Projekt NaLamKI am JKI-Institut für Strategien und Folgenabschätzung, Standort Berlin-Kleinmachnow.
Bewerbungsfrist: 29.3.2021

 

Stellenauschreibung im Projektvorhaben "AgriSens DEMMIN 4.0"

Das Projekt AgriSens DEMMIN 4.0 zielt auf die Erprobung und Förderung digitaler Technologien und die Nutzung von Fernerkundungsdaten in der Landwirtschaft ab. Wir suchen eine/n Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (m/w/d) für eine befristete Teilzeitbeschäftigung (19,5 Wochenstunden) zur Mitarbeit im Projekt AgriSens DEMMIN 4.0 am FLF-Forschungszentrum für Landwirtschaftliche Fernerkundung des Instituts für Pflanzenbau und Bodenkunde, Standort Braunschweig, Bundesallee.
Bewerbungsfrist: 25.11.2020


Praktika, Bachelor- und Masterarbeiten

Das Forschungszentrum für Landwirtschaftliche Fernerkundung (FLF) bietet eine Vielzahl von Themen im Bereich Fernerkundung & Sensorik in der Landwirtschaft.
Bei Interesse an einer Master-/Bachelorarbeit oder einem Praktikum (mind. 6 Wochen) wenden Sie sich bitte an Herrn Dr. Markus Möller und/oder Frau Dr. Heike Gerighausen.

 

Dr. Holger Lilienthal verstorben

Am 12. Mai 2020 verstarb unerwartet unser langjähriger Kollege im Alter von nur 48 Jahren.

Dr. Holger Lilienthal war mehr als 20 Jahre als Wissenschaftler am Institut für Pflanzenbau und Bodenkunde in Braunschweig tätig. Er initiierte und leitete zahlreiche Forschungsprojekte auf dem Gebiet der landwirtschaftlichen Fernerkundung und Sensorik und koordinierte das Forschungszentrum für landwirtschaftliche Fernerkundung. Holger Lilienthal war am Institut als Rat- und Ideengeber hoch angesehen. Wir verlieren mit ihm einen engagierten und gutmütigen Kollegen, Arbeitsgruppenleiter und Freund.

Zum Nachruf des Instituts für Pflanzenbau und Bodenkunde

Wissenschaftliche Würdigung

 

Pressemitteilung vom 18.04.2019

 Projektstart: "Alles auf Zucker: Copernicus-Satelliten auf süßer Mission"

Mehr dazu+
/ Download als PDF-Datei

 

 

Pressemitteilung vom 20.03.2017


Ju
lius Kühn-Institut etabliert Forschungszentrum für landwirtschaftliche Fernerkundung (FLF)

Mehr dazu+ / Download als PDF-Datei



Pressemitteilung vom 5.10.2016

 Projektstart: Wie Satellitenbildinformationen aus dem All für Landwirte nutzbar gemacht werden können

Mehr dazu+ / Download als PDF-Datei